Musik-Wiki
Advertisement

Toys2Masters ist ein Nachwuchskünstler-Musikwettbewerb, der von 1995 bis 2002 vom Verband Bonner Rockmusiker (VBR) und seit 2003 von Das Musiknetzwerk Bonn organisiert wird.

Jedes Jahr nehmen zwischen 150 und 250 Bands mit einem Altersdurchschnitt von maximal 28 Jahren pro Band am Toys2Masters-Contest teil. Alle Teilnehmergruppen haben je einen Auftritt in der Hin- und Rückrunde, die beide in der ersten Jahreshälfte stattfinden. In der Hinrunde findet noch keine Bewertung der Bands statt, ab der Rückrunde erfolgt die Bewertung durch das Publikum. Basierend auf diesen Bewertungen wird eine Liste der 16 besten Teilnehmergruppen erstellt, welche dann in der zweiten Jahreshälfte im Viertel- und Halbfinale gegen einander antreten. Die sechs Erst- bis Drittplatzierten dieser Runden treten dann im Finale gegen einander an. Ab dem Viertelfinale werden die Publikumsbewertungen durch Bewertungen einer Fachjury ergänzt. Neben dem eigentlichen Wettbewerb haben die Teilnehmergruppen und -künstler die Möglichkeit an einem kostenlosen, Seminare, Präsentationen, Workshops und Coachings beinhaltenden, Förderprogramm teilzunehmen, und zudem die Chance auf Gewinne im Wert von 40.000 Euro.

Die ersten Level finden in kleineren Locations, u.a. im Veranstaltungsraum des RPZ Bonn und im JUZ Live Club in Andernach, statt, fortgeschrittenere Level beispielsweise in der Harmonie Bonn und im Kubana Live Club in Siegburg. Das Finale findet im Brückenforum in Bonn Beuel vor über 1000 Zuschauern statt.

Weblinks[]

Website des Wettbewerbs


* Dieser Wikipedia-Artikel wurde incl. aller Autoren und Versionen importiert.
Advertisement