Musik-Wiki
Musik-Wiki
4.532
Seiten

Stones Throw ist ein US-amerikanisches Plattenlabel, das 1996 von dem DJ / Produzent Chris Manak alias Peanut Butter Wolf gegründet wurde. Das Label hat seinen Sitz in Los Angeles und hat eine Reihe von Künstlern unter Vertrag, deren Musik sich zwischen Hip Hop´, Funk, Soul und Jazz bewegt. Bekannte Künstler sind Madlib, Dudley Perkins, Georgia Anne Muldrow und Oh No. Außerdem veröffentlichte Jay Dee alias J Dilla die letzten beiden Alben vor seinem Tod, Ruff Draft und Donuts, auf Stones Throw.

Gründer Penaut Butter Wolf sieht in seinem Label und den unter Vertrag stehenden Künstlern eine Art Gegenentwurf zu den großen Majorlabels. Anstatt auf Massenkompatibilität zu setzen, lässt der Labelboss seinen Künstlern musikalisch alle Freiheiten. Bestes Beispiel hierfür ist die „Beat Kondukta“-Reihe von Madlib, in der er sich unter Anderem musikalisch mit der Filmmusik indischer Bollywood-Filme auseinandersetzt.

Musiker[]

  • Aloe Blacc
  • Arabian Prince
  • Baron Zen
  • Breakestra
  • Bumps
  • Charizma & Peanut Butter Wolf
  • Dam-Funk
  • DJ Romes
  • Dudley Perkins
  • Egon
  • Funkaho
  • Gary Wilson
  • Georgia Anne Muldrow
  • Guilty Simpson
  • Heliocentrics
  • Iain Raeper
  • J Dilla
  • J.Rocc
  • James Pants
  • Jaylib
  • Jeff Jank
  • Koushik
  • Lootpack
  • Madlib
  • Madvillain
  • Mayer Hawthorne & The County
  • MED
  • Oh No
  • Omar Rodriguez-Lopez
  • Peanut Butter Wolf
  • Percee P
  • Quasimoto
  • Roc 'C'
  • Stark Reality
  • The Turntablist (aka DJ Babu)
  • Wildchild
  • Yesterdays New Quintet

Weblinks[]

Wikipedia-logo-v2-wordmark.svg
Dieser Wikipedia-Artikel wurde inklusive aller Autoren und Versionen importiert.