Musik-Wiki
Advertisement

Logo von Spotify

Spotify (aus englisch to spot „entdecken“ und to identify „identifizieren“)[1] ist ein börsennotierter Audio-Streaming-Dienst, der seit Oktober 2006 vom ursprünglich schwedischen Start-up-Unternehmen Spotify Technology S.A. entwickelt wird. Neben Musik können auch Hörbücher, Podcasts und Videos gestreamt werden. Der Onlinedienst ist in 178 verschiedenen Ländern verfügbar, darunter in großen Teilen von Europa und Amerika.[2]

Mittels Spotify können über 60 Millionen[3] DRM-geschützte Musiktitel von einer Reihe großer Musiklabels wie Sony, Warner Music Group und Universal sowie zahlreicher kleiner Labels und mehr als 2,2 Millionen Podcasts mit Internetverbindung gehört und/oder auf die eigene Bibliothek abgelegt werden.[4] Der Dienst ist auf den meisten modernen Geräten verfügbar, darunter PCs, Smartphones und Tablets. Nutzer können mithilfe der bereitgestellten Apps den gesamten verfügbaren Musikkatalog durchsuchen und Wiedergabelisten erstellen und diese mit anderen Nutzern teilen. Spotify benutzt ein Freemium-Modell. Einfache und grundlegende Dienstleistungen sind kostenlos und werbefinanziert, erweiterte oder zusätzliche Funktionen sind Teil eines „Premium“-Angebots. Mit 345 Millionen aktiven Nutzern, von denen 155 Millionen[5] zahlende Abonnenten sind, ist Spotify 2021 der weltweit größte Audio-Streaming-Abonnementdienst.[6]

  1. Background information. Spotify Ltd., archiviert vom Original am 30. Mai 2011, abgerufen am 23. Februar 2012.
  2. Spotify Company Info. Abgerufen am 24. Februar 2021 (englisch).
  3. Spotify — Company Info. Abgerufen am 29. Juli 2020 (amerikanisches englisch).
  4. Spotify Company Info. Spotify, abgerufen am 24. Juli 2020.
  5. Spotify Technology S.A. Announces Financial Results for Fourth Quarter 2020. 3. Februar 2021, abgerufen am 3. Februar 2021 (amerikanisches englisch).
  6. Tom Warren: Spotify gets serious about podcasts with two acquisitions. The Verge, 6. Februar 2019, abgerufen am 6. Februar 2019 (englisch).
Advertisement