Musik-Wiki
Advertisement
Musik-Wiki
4.532
Seiten
Stop hand nuvola.svg Dieser Artikel wurde zum Export in das Musik-Wiki angemeldet. -- Kai von der Hude 20:11, 6. Jan. 2010 (CET)


Wikipedia:Löschregeln Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen.

Falls du Autor des Artikels bist, lies dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht.
Zur Löschdiskussion

Begründung:

Ein Liederabend und ein Soloprogramm begründen keine enzyklopädische Relevanz. -- Kai von der Hude 19:52, 6. Jan. 2010 (CET)


Marianne Wycisk (* 5. August 1979 in Offenbach am Main) ist eine deutsche Sängerin und Ballettpädagogin.

Leben

Als Kind hatte Marianne Wycisk ihren ersten Soloauftritt in der Kirche ihrer Heimatstadt Markdorf. Später begann sie eine Ausbildung an der Bayerischen Prinzregenten Theater Adademie / Hochschule für Musik und Theater München (Nachwuchsstudio des Studiengangs Musical) und der Stage School of Music, Dance and Drama in Hamburg, bevor sie an das Ballettförderzentrum Nürnberg wechselte und dort neben der Ausbildung zur Musicaldarstellerin und Bühnentänzerin auch den Studiengang Ballettpädagogik nach den Richtlinien der Royal Academy of Dance in London belegte. 2003 schloß sie diese Ausbildung erfolgreich mit dem Teaching Diploma der RAD ab.

Gesangsunterricht erhielt sie von dem bekannten Musicaldarsteller Michael Flöth. Während ihrer Ausbildung trat Wycisk u. a. im Opern- und Schauspielhaus Nürnberg auf. Nachdem sie fünf Jahre bei Dance & Arts in Mainz Kinderballett unterrichtet hat, ist sie nun in der Rhein-Main-Region u. a. in Offenbach tätig.

Am 13. April 2007 gab sie im Spiegelsaal des Meersburger Schlosses am Bodensee im Rahmen der Reihe "Junge Künstler" das Debüt ihres ersten eigenen Konzertes - ein Liederabend mit Werken von Mozart und Ravel. 2008 folgte ein neues Soloprogramm mit Musicaltiteln, welches sie fast ausschließlich zu wohltätigen Zwecken für "Ärzte für die Dritte Welt" und "Förderkreis Hessischer Multiple Sklerose Kranker e. V." aufführte.

Im Oktober 2009 heiratete Wycisk den Deutschen Martin Geldner auf der Insel Rügen.

Auszeichnungen

  • 1997 Jugend Musiziert - 2. Preis im Fach "Sologesang"
  • 1999 Landeswettbewerb Deutsche Sprache und Literatur – Preisträgerin für ihre Kurzgeschichte "Logbuch der Marishua"

Weblinks