FANDOM


Vorlage:Orphan

Laas Unltd. (* in Gütersloh) ist ein deutscher Rapper aus Hamburg.

Biografie

Mit 15 Jahren fuhr Laas Unltd., damals noch Laas MC, auf Hip-Hop-Jams in Deutschland, um dort Gleichgesinnten zu begegnen und sich mit diesen auszutauschen. Durch seine Raps stieß der Rapper Rasputin, der damals gemeinsam mit dem Bielefelder Produzent Flaps die Gruppe Flara bildete, auf Laas. Flaps produzierte kurze Zeit später die EP Manche erzählen mir, ich solle ein Tape machen. Gemeinsam mit DJ Amir, Spontan, SD und Rano gründete Laas später die Formation Stammtisch. Diese veröffentlichte jedoch abgesehen von den Beats aus der Bude-Tapes und einem Produzentenalbum von DJ Amir nie ein gemeinsames Album. So folgte schon bald die Trennung der Rapcrew. Danach zog Laas 2003 zurück in seine Heimatstadt Hamburg, wo er neben seiner Aktivität als Rapper eine Ausbildung begann. In Hamburg wurde Laas Mitglied des Produzententeams Absturz City. Diese produzierten dann 2006 das Laas Kollaboalbum Meisterwerk, auf welchem auch Ex-Stammtisch-Mitglied Rano zu hören war. Im Jahr 2007 erschien Laas’ Debütalbum Laas Unltd. Begins! über das Plattenlabel No Image Records. Kurz vor dieser Veröffentlichung stellte Laas Unltd. das Mixtape The Prequel, bestehend aus Freestyles und alten Liedern, zum kostenlosen Download zur Verfügung. Inzwischen schloss Laas Unltd. seine Ausbildung zum Erzieher ab. 2009 erschien die Fortsetzung des ersten Albums unter dem Titel 2.0 Action Rap.

Künstlernamen

Anfangs seiner Karriere trat Laas unter dem Namen Laas MC auf. Mit 19 Jahren änderte er seinen Künstlernamen zu Laas Minute um. Später nahm er den Namen Laas Unltd. an, da er der Meinung ist, sich nicht auf einen, spezifischen Bereich konzentrieren zu müssen und er somit unlimitiert sei. Daneben tritt er mit zahlreichen Pseudonymen wie Fat Lace, Laasen, Lace Against The Machine, Jackenmann, Veggie Noble oder DBU in Erscheinung.

Diskografie

Alben

  • 2001: Manche erzählen mir, ich sollte n Tape machen (EP)
  • 2006: Meisterwerk (mit Rano)
  • 2007: The Prequel (Mixtape)
  • 2007: Laas Unltd. Begins!
  • 2009: 2.0 Action Rap

Sonstige

  • 2008: Wir kenn' dich nicht Reloaded (feat. Kool Savas, Franky Kubrick, Olli Banjo, Maeckes & Plan B (Juice-Exclusive auf Juice-CD #93)
  • 2009: Lyricist (Freetrack)
  • 2009: Strassenfeger (Freetrack)
  • 2009: Hamburg Anthem (Freetrack)
  • 2009: Tribute to B.I.G. (Freetrack
  • 2009: Deutschland, guck Mal (Juice-Exclusive auf Juice-CD #95)
  • 2009: Selbstkritik (Freetrack)
  • 2009: Juice 2009 (Juice-Exclusive auf Juice-CD #100)
  • 2009: Friedenstaube (feat. Faro) (Freetrack)
  • 2009: Telefongangster (Strike Remix) (Freetrack)
  • 2009: Neues Gesicht (Freetrack)
  • 2009: Ol Dö Görls (Absturz City Remix) (feat. Harris) (Freetrack)
  • 2010: Bitches vor mei'm Haus (Monroe Remix) (feat. Luxus Luther) (Freetrack)
  • 2010: Ruckizuckizackzack (Freetrack)
  • 2010: Spätzünder (Freetrack)
  • 2010: Ich und meine Hater (Freetrack)
  • 2010: 44 Bars Arbeitslos (Freetrack)
  • 2010: Der Trick (Freetrack)
  • 2010: Sag Was (feat. CroniK) (Freetrack)
  • 2010: Tipsy (Freetrack)

Weblinks

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.