Vorlage:Orphan

Datei:JellyJoker.jpg

Jelly Joker by Kai Sebastian

Im Jahre 2008 begann die enge Verbundenheit Jelly Jokers' (* 1990 Niederrhein) mit der elektronischen Musik. 2009 erschien dann sein erster eigener Podcast "Klang+Genie" und kleine selbstproduzierte Tunes. Mit Anfang des neuen Jahres 2010 darf er sich stolz Mitglied des Labels "Robot Chers" nennen. Zusammen mit Robot Chers und dem eigenen Label MyCore-Records arbeitet Joker an weiteren Projekten.

Diskographie (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Tonfall Minimal (MyCore-Records)

Singles und EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Wolkenbruch (Robot Chers)
  • 2009: Kartoffelkäfer (Robot Chers)
  • 2009: Amphetamine (MyCore-Records)
  • 2008: Mobility (MyCore-Records)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du in deinem Wiki ebenfalls einen Artikel zu diesen Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)


Social Networks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

{{#widget:Twitter Search |search=Jelly Joker |title=Infos über Jelly Joker bei Twitter |subtitle= }}


* Dieser Wikipedia-Artikel wurde incl. aller Autoren und Versionen importiert.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.