FANDOM


(Werdegang)
(Werdegang)
 
Zeile 4: Zeile 4:
   
 
== Werdegang ==
 
== Werdegang ==
  +
[[File:Flo pic1 Gerry.jpg|thumb|330x330px]]
 
Nachdem er im April 2002 das Gründungsmitglied Andreas Böcher ablöst, übernimmt Florian Pritsch seine Tätigkeit als Keyboarder in der Tribute-Band [[Demon's Eye]]. Bis 2008 ist Pritsch aktives Mitglied der [[Hardrock]]-Band, verlässt diese im Dezember gleichen Jahres. Fortan konzentriert er sich auf seine neue Band "Pearl Diver" - in Quartettbesetzung mit FP (Keys), Alexandra Bonn (Vocals), Michael Driesner (Bass) sowie Jonas Streffer (Drums) -, die bis 2011 existiert.
 
Nachdem er im April 2002 das Gründungsmitglied Andreas Böcher ablöst, übernimmt Florian Pritsch seine Tätigkeit als Keyboarder in der Tribute-Band [[Demon's Eye]]. Bis 2008 ist Pritsch aktives Mitglied der [[Hardrock]]-Band, verlässt diese im Dezember gleichen Jahres. Fortan konzentriert er sich auf seine neue Band "Pearl Diver" - in Quartettbesetzung mit FP (Keys), Alexandra Bonn (Vocals), Michael Driesner (Bass) sowie Jonas Streffer (Drums) -, die bis 2011 existiert.
   

Aktuelle Version vom 31. Oktober 2019, 15:55 Uhr

Florian Pritsch (* 28. November) ist ein deutscher Musiker. Er ist hauptberuflich als Lehrkraft für Musik und Geschichte am Evangelischen Gymnasium in Lippstadt tätig und war bis 2015 Organist und Keyboarder der Deep Purple-Tributeband Demon's Eye. Mit ihnen spielte er im Februar 2007 vier Konzerte mit Deep Purple-Drummer Ian Paice (in Zwoetermeer, Siegen, München und Graz). Seine Spielweise orientiert sich daher in besonderer Weise am Stil des Deep Purple-Organisten Jon Lord (verstorben 2012), so zitiert er im Rahmen der Konzerte immer wieder musikalische Motive aus Lords Werken in seinem eigenen Keyboardsolo.


Werdegang Bearbeiten

Flo pic1 Gerry

Nachdem er im April 2002 das Gründungsmitglied Andreas Böcher ablöst, übernimmt Florian Pritsch seine Tätigkeit als Keyboarder in der Tribute-Band Demon's Eye. Bis 2008 ist Pritsch aktives Mitglied der Hardrock-Band, verlässt diese im Dezember gleichen Jahres. Fortan konzentriert er sich auf seine neue Band "Pearl Diver" - in Quartettbesetzung mit FP (Keys), Alexandra Bonn (Vocals), Michael Driesner (Bass) sowie Jonas Streffer (Drums) -, die bis 2011 existiert.

Bonn und Streffer unterstützten ihn auch bereits 2007, als er in der Aula des Evangelischen Gymnasiums Lippstadt ein eigenes Konzert veranstaltete, das in weiten Teilen die Musik von Jon Lord präsentierte. So hatte er mehrere Stücke des wohl besten Soloalbums Lords ("Sarabande", 1975) transkribiert und arrangiert, ferner "Pictured Within" (vom gleichnamigen 1999er Album) und die grandiose Toccata-Adaption "Bach Onto This" (vom "Before I Forget"-Album, 1982).

Im Sommer 2008 trifft Pritsch - anlässlich einer Aufführung dessen "Concertos" in Hagen - Jon Lord persönlich, der bezeichnet die vorgelegten Transkriptionen mehrerer Solopassagen als "brilliant".

Zwischenzeitlich (von 2009 bis Frühjahr 2010) übernimmt Andreas König bei Demon's Eye die Position an den Tasteninstrumenten. Im Mai 2010 kehrt Pritsch nach anderthalbjähriger Pause zurück, um das Studioalbum "The Stranger Within" (2011) mit einzuspielen und bleibt bis 2015. Aufgrund von musikalischen Differenzen erfolgt eine zum Glück einvernehmliche Trennung, auf dem folgenden Album "Under The Neon" (2015) ist er daher lediglich als Co-Komponist an mehreren Songs beteili

gt.

In den darauffolgenden Jahren baut Pritsch eine eigene Band in Lippstadt auf, die ein breiteres Spektrum bietet: neben Hardrockelementen (Deep Purple) spielen bei "Deliverance" auch Southernrock (Gregg Allman), Soul-Grooves (Stevie Wonder, Donne Warwick), Melodicrock (Toto) sowie Jon Lord-Musik eine wichtige Rolle. Zur Besetzung gehören FP (Keys), Frank Weigel (Vocals, Guitar), Sabine Dilge (Vocals), Bernd Dombrowski (Bass) sowie Konstantin Karch (Drums).

Außerdem tritt er Ende 2017 der Blues/Soul-Band "Lehman Brothers Band" aus Bielefeld bei, der er bis heute angehört. Die Besetzung: Peter Lehman (Guitar, Vocals), Anna Mehl (Vocals), FP (Keys), Uli Kerksiek (Bass) sowie Michael Beckemeyer (Drums).

Oktober 2019 - Die Arbeit an einem eigenen Soloalbum!

Nachdem die Songideen teilweise schon seit 2015 vorhanden waren (und seinerzeit auf dem zweiten "Demon´s Eye"-Album keine Verwendung fanden, da sie den stilistisch vorgegebenen Rahmen sprengten), ist es jetzt endlich soweit: der Keyboarder Florian Pritsch befindet sich seit Montag (14.10.) in einem Studio in Gütersloh, um ein Soloalbum aufzunehmen! Stilistisch gehen die elf Stücke (natürlich) einerseits in Richtung Hardrock (Deep Purple), Klassik-Crossover (Jon Lord), aber auch Fusionjazz-Einflüsse sind vorhanden. Zur Kernmannschaft gehören Bernd Dombrowski (Bass, Studioarbeit), Frank Woelfer (Guitar), Frank Weigel (Vocals) sowie Fabian Koke (Drums). Man darf gespannt sein, wie das Ganze letztendlich klingen wird. Veröffentlichungstermin dürfte Frühjahr 2020 sein ...

Full (1)

Update zum Album: Als Überraschung wird bei einem Song Florians alter Demon's Eye-Kollege und Freund Mark Zyk ein Gitarren-Solo beisteuern!! Mark hat sich auf die Anfrage hin sofort bereit erklärt, Florian aus alter Verbundenheit zu unterstützen.

Diskografie Bearbeiten

  • 2002: Made On Stage
  • 2005: ALIVE
  • 2011: The Stranger Within

Weblinks Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.