Musik-Wiki
Advertisement
Musik-Wiki
4.532
Seiten

Göldin ist ein Schweizer Rapper, Spokenword- und Punk-Poet (u. a. zweiter beim German International Poetry Slam 2002) aus Steckborn (TG).

Diskografie[]

  • 2002: Umeballärä - 7" EP (Quiet Records)
  • 2002: Figg din Tegscht abä - 7" EP (Quiet Records)
  • 2002: In Chopf schüsse - 10" EP (Quiet Records)
  • 2002: 2002 (Best of Grenzgänger) - Album CD (Quiet Records)
  • 2003: Alläs wird guät (mit Bit-tuner) - Album CD/2LP (Quiet Records)
  • 2004: New York Sessions 2004 - Album CD (Quiet Records)
  • 2004: Saint City Hi Life (mit Bit-tuner) - 12" EP (Quiet Records)
  • 2005: Freunde, das Leben beginnt (mit Bit-tuner) - Album CD/2LP (Coffee Records)
  • 2007: Fantasy is fucked (mit Bit-tuner) - Album CD/2LP (Quiet Records)
  • 2007: Güldin (mit Lügner) - Album CD
  • 2008: Its Sensational (mit Sensational) - "Album CD/LP (Quiet Records)"
  • 2009: Fantasy is Dubbed (Remix-Album) - "Album CD/LP (Quiet Records)"
  • 2009: CSI: Appenzell (mit Bit-tuner und Jari Antti) "Album CD/LP (Quiet Records / Irascible)"

Weblinks[]

Wikipedia-logo-v2-wordmark.svg
Dieser Wikipedia-Artikel wurde inklusive aller Autoren und Versionen importiert.