Chris Everett (* 12. Januar 1974 in Bad Cannstatt) ist ein deutscher Gitarrist und Sänger. Musikalisch orientiert er sich an den großen Singer & Songwritern wie z.B. Simon & Garfunkel, Bob Dylan oder James Taylor. Im Jahr 2004 erschien im Eigenvertrieb die CD „First Take Recordings“. 2010 wurde die EP „A Place to call Home“ nachgelegt, die von Jens-Peter Abele (u.a. Philipp Poisel) produziert wurde und ebenfalls im Eigenvertrieb herausgebracht wurde und auch über einige Downloadplattformen verfügbar ist.[1] Die EP beinhaltet unter anderem den Titelsong der Singlebörse lablue.[2]

Privat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chris Everett stammt aus einer Musikerfamilie und fing schon früh mit dem Musizieren an. Nach den Stationen Blockflöte und Klavier, landete er letztlich bei der Gitarre. Die gesanglichen Fähigkeiten entwickelten sich ganz natürlich, als er anfing, Texte zu schreiben und sich mit der Gitarre zu begleiten.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Extended Play[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A Place to call Home (2010)

Album[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

First Take Recordings (2004)

Presse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikipedia-logo-v2-wordmark.svg
Dieser Wikipedia-Artikel wurde inklusive aller Autoren und Versionen importiert.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.