FANDOM


Datei:Benjamin Seipel.jpg

Benjamin Seipel (* 15. Juni 1978 in Marburg) ist ein deutscher Musiker, Dozent, Autor und Verleger.

Akademischer und künstlerischer Werdegang Bearbeiten

Seipel studierte von 1998 bis 2002 Klavier bei Vera von Schnitzler und schloss das Studium 2004 mit dem ersten Staatsexamen für Lehramt in den Fächern Musik und Englisch ab. Im gleichen Jahr begann seine Tätigkeit als Dozent für Liedbegleitung, Improvisation und Partiturspiel an der Hochschule für Musik und Tanz Köln[1].

Von 2009 bis 2011 war Seipel außerdem als Dozent an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen in den Bereichen Jazz-/Rock-/Pop-Piano und Geschichte der Populären Musik tätig.

Nach dem 2008 arbeitete Seipel freiberuflich als Pianist, Sänger und Produzent. Schwerpunkt seiner Tätigkeit bilden seitdem die Auftritte und CD-Produktionen mit Christina Brudereck, die im deutschsprachigen Raum unter dem Namen „2Flügel“ auftreten[2]. Sein Klavierspiel ist von einer großen stilistischen Bandbreite geprägt und reicht von Soul, Jazz und Klassik über Kinderlieder und Hymnen bis hin zum Loopen oder Preparieren des Flügels bei Live-Auftritten.[3]

2014 gründete er den 2Flügel Verlag, dessen Programm Bücher und CD-Produktionen beinhaltet, die im Onlinehandel, über die einschlägigen Barsortimente und auf digitalem Wege vertrieben werden[4].

2010 erhielt Seipel ein Promotionsstipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung. Mit seiner Arbeit zum Thema „Das Klavier in der Schule: Musikalische Lernbiographie, pianistische Ausbildung und pädagogisches Handeln von Musiklehrenden“ wurde er 2013 an der Hochschule für Musik und Tanz Köln mit summa cum laude zum Dr. phil. promoviert.[5]

Von 2009 bis 2014 war er Mitglied im geschäftsführenden Bundesvorstand des „Arbeitskreis für Schulmusik“[6]. Er ist außerdem Gründungsmitglied des 2014 gegründeten „Bundesverband Musikunterricht.“

Seipel ist mit der Schriftstellerin Christina Brudereck verheiratet und lebt in einer Evangelischen Kommunität in Essen-Rüttenscheid.[7]

Diskografie Bearbeiten

  • I Have a Dream – 2Flügel (2010, 2Flügel Verlag)
  • WO AUCH IMMER – 2Flügel (2013, 2Flügel Verlag)
  • Weltjahresbestzeit – 2Flügel (2014, 2Flügel Verlag)
  • Kopfkino – 2Flügel (2016, 2Flügel Verlag)

Veröffentlichungen (Auswahl) Bearbeiten

  • Benjamin Seipel (2013): Das Klavier in der Schule: Musikalische Lernbiographie, pianistische Ausbildung und pädagogisches Handeln von Musiklehrenden, Köln, Dohr, ISBN 978-3868461183
  • Benjamin Seipel (2012): Klavier mit Klasse. Kassel: Arbeitskreis für Schulmusik
  • Benjamin Seipel (2010): Auf der Suche nach einem Stipendium oder: die Suche eines Faches nach seiner Richtung. In: Richter, Christoph (Hrsg.): Diskussion Musikpädagogik. Band 46, S. 37–40
  • Pop-Songs mit Klasse (2009). In: Musik und Bildung. Band 3. Mainz: Schott. S. 15–19. 

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatHfMT Köln: Lehrende. Abgerufen am 2017-11-12 (english).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format2Flügel · Lieblingslieder & Geschichten. Abgerufen am 2017-11-12.
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format2Flügel · Ben. Abgerufen am 2017-11-12.
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format2Flügel Verlag. Abgerufen am 2017-11-12 (english).
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatBenjamin Seipel im Verlag Dohr. Abgerufen am 2017-11-12.
  6. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatImpressum - Startpunkt. Abgerufen am 2017-11-12 (deutsch).
  7. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatHome. Abgerufen am 2017-11-12.


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.