Musik-Wiki
Advertisement

Geboren[]

Januar[]

  • 5. Januar: Humberto Teixeira, brasilianischer Musiker und Komponist († 1979)
  • 7. Januar: Luciano „Chano“ Pozo y Gonzales, kubanischer Sänger, Tänzer und Percussionist († 1948)
  • 25. Januar: Ewan MacColl, schottischer Autor, Dichter, Schauspieler, Folksänger und Schallplattenproduzent († 1989)
  • 29. Januar: John Serry, Sr., US-amerikanischer Akkordeonist, Komponist, Organist (†2003)
  • 31. Januar: Bobby Hackett, US-amerikanischer weißer Jazz-Trompeter, Jazz-Kornettist und Jazz-Gitarrist († 1976)

Februar[]

  • 15. Februar: Abel Ferreira, brasilianischer Komponist, Klarinettist und Saxophonist († 1980)

März[]

  • 5. März: Friedrich Meyer, deutscher Komponist, Arrangeur und Bandleader († 1993)
  • 6. März: Taranath Rao, indischer Perkussionist († 1991)
  • 6. März: Benny de Weille, deutscher Klarinettist, Komponist, Arrangeur und Orchesterleiter († 1977)
  • 14. März: Alexander Brott, kanadischer Komponist, Dirigent, Violinist und Musikpädagoge († 2005)
  • 18. März: Lorenz Giovanelli, Schweizer Volksmusiker und Komponist († 1976)
  • 20. März: Swjatoslaw Teofilowitsch Richter, sowjetischer Pianist. († 1997)
  • 21. März: José Benito Barros, kolumbianischer Komponist († 2007)
  • 21. März: Willi Schwabe, deutscher Schauspieler, Sänger und Moderator († 1991)
  • 27. März: Junior Lockwood, US-amerikanischer Blues-Gitarrist († 2006)

April[]

  • 4. April: Muddy Waters, US-amerikanischer Bluesmusiker († 1983)
  • 7. April: Billie Holiday, US-amerikanische Jazzsängerin († 1959)
  • 12. April: Hound Dog Taylor, US-amerikanischer Blues-Musiker († 1975)
  • 20. April: Monique de La Bruchollerie, französische Pianistin († 1973)
  • 26. April: Johnny Shines, US-amerikanischer Blues-Gitarrist († 1992)

Mai[]

  • 3. Mai: Evencio Castellanos, venezolanischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge († 1984)
  • 5. Mai: Alice Faye, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin († 1998)
  • 15. Mai: Sigurd Raschèr, deutscher Saxophonist († 2001)
  • 18. Mai: Heinz Funk, deutscher Filmkomponist
  • 28. Mai: Wolfgang Schneiderhan, österreichischer Violinist und Konzertmeister († 2002)
  • 29. Mai: Karl Münchinger, deutscher Dirigent († 1990)

Juni[]

  • 1. Juni: Johnny Bond, US-amerikanischer Country-Sänger und Songwriter († 1978)
  • 6. Juni: Vincent Persichetti, US-amerikanischer Komponist und Professor († 1987)
  • 9. Juni: Lester William Polfus, US-amerikanischer Gitarrist
  • 11. Juni: Arnold Jacobs, US-amerikanischer Musiker († 1998)
  • 18. Juni: Joan Trimble, irische Komponistin († 2000)
  • 24. Juni: Wastl Fanderl, bayerischer Musiker und Volksliedsammler und -vermittler († 1991)
  • 28. Juni: David Honeyboy Edwards, US-amerikanischer Delta-Blues-Musiker
  • 28. Juni: Garoto, brasilianischer Musiker, Komponist († 1955)

Juli[]

  • 1. Juli: Willie Dixon, US-amerikanischer Bluesmusiker († 1992)
  • 9. Juli: David Diamond, US-amerikanischer Komponist († 2005)
  • 9. Juli: Joe Liggins, US-amerikanischer Jazz- und Blues-Pianist († 1987)
  • 13. Juli: Paul "Hucklebuck" Williams, US-amerikanischer Blues- und R&B-Saxophonist, Komponist und Bandleader († 2002)
  • 27. Juli: Mario del Monaco, italienischer Opernsänger (Tenor) († 1982)

August[]

  • 24. August: Wynonie Harris, US-amerikanischer Blues-Sänger († 1969)
  • 26. August: Humphrey Searle, englischer Komponist und Schüler von Anton von Webern († 1982)

September[]

  • 2. September: Hans-Joachim Koellreutter, deutsch-brasilianischer Komponist, Flötist, Dirigent und Musikprofessor († 2005)
  • 3. September: Memphis Slim, US-amerikanischer Bluessänger und -pianist († 1988)
  • 4. September: Rudolf Schock, deutscher lyrischer Tenor, Opern-, Lied- und Operettensänger († 1986)
  • 15. September: Albert Aloysius Casey, US-amerikanischer Jazzgitarrist († 2005)
  • 15. September: Meindert Boekel, niederländischer Komponist und Dirigent († 1989)
  • 20. September: Kurt Graunke, deutscher Orchestergründer, Dirigent und Komponist († 2005)

Oktober[]

  • 1. Oktober: Skeets McDonald, US-amerikanischer Country-Musiker († 1968)
  • 6. Oktober: Edgardo Martín, kubanischer Komponist († 2004)
  • 19. Oktober: Farid el Atrache, syrisch-ägyptischer Sänger, Komponist und Schauspieler († 1974)

November[]

  • 2. November: Douglas Lilburn, neuseeländischer Komponist († 2001)
  • 11. November: Alphonse Bois Sec Ardoin, US-amerikanischer Musiker († 2007)
  • 26. November: Earl Wild, US-amerikanischer Pianist und Komponist
  • 29. November: Billy Strayhorn, US-amerikanischer Jazzmusiker († 1967)
  • 30. November: Brownie McGhee, US-amerikanischer Blues-Sänger und Gitarrist († 1996)

Dezember[]

  • 2. Dezember: Nico Richter, niederländischer Komponist († 1945)
  • 2. Dezember: Pops Staples, US-amerikanischer Gospel- und R&B-Musiker († 2000)
  • 9. Dezember: Artur Beul, Schweizer Liederkomponist
  • 9. Dezember: Elisabeth Schwarzkopf, deutsche Opern- und Liedsängerin († 2006)
  • 12. Dezember: Frank Sinatra, US-amerikanischer Schauspieler, Sänger und Entertainer († 1998)
  • 16. Dezember: Georgi Wassiljewitsch Swiridow, russischer Komponist († 1998)
  • 17. Dezember: André Claveau, französischer Chansonnier († 2003)
  • 19. Dezember: Édith Piaf, französische Chansonsängerin († 1963)
  • 24. Dezember: Jean Vallerand, kanadischer Komponist, Musikkritiker und Dirigent († 1994)

Gestorben[]

  • 2. Januar: Karl Goldmark, österreichischer Komponist (* 1830)
  • 12. Februar: Émile Waldteufel, elsässer Musiker und Komponist (* 1837)
  • 1. April: Johann Joseph Abert, tschechischer Komponist (* 1832)
  • 14. Juli: Josef Čapek, tschechischer Komponist (* 1825)
  • 6. September: Otto Kitzler, deutscher Dirigent und Cellist (* 1834)
  • 29. September: Rudi Stephan, deutscher Komponist (* 1887)
  • 7. Oktober: Samuel Prowse Warren, kanadischer Organist und Komponist (* 1841)
  • 26. Oktober: August Bungert, deutscher Komponist (* 1845)
Advertisement